New York: Der neue Hype um Cronut, Cragel und Bruffin

New York, der Big Apple ist bekanntlichermassen ein Mekka für Trendsetter. Ein neuer Hype, der jetzt auch immer mehr Deutschland einnimmt, ist die Kreuzung aus verschiedenen bekannten Süßspeisen. So war es der Cronut, eine Kombination aus Crossaint und Donut, der diesen Trend der Mischspeisen ins Rollen brachte.

Sein Erfinder, der in Frankreich geborene Dominique Ansel, experimentierte in seiner New Yorker Bäckerei an neuen Köstlichkeiten, bis er eines Tages auf die verrückte Idee kommt, eine Kreuzung aus Croissant und Donut zu kreieren. Nach unzähligen Versuchen war der Cronut geboren. Der Hype um sein Gebäck sorgte bald für dermaßen große Schlangen in seinem Laden im hipen Stadtteil Soho, dass sich Dominique Ansel seine Erfindung sofort patentieren lies.

Dabei lassen sich die Cronut Jünger auch von langem Warten und $5-Preis nicht abhalten. Der Ansturm ist sogar so groß, dass jeder Kunde nur max. 2 Cronuts mitnehmen darf. Der Cronut-Wahnsinn geht sogar soweit, dass manch einer auf Kleinanzeigenseiten wie Craigslist mittelerweile bis zu $50 pro Stück verlangt. Seinen glücklichen Erfinder freut´s und so plant Dominique Ansel bereits auch schon seinen nächsten Schritt, eine Bäckerei in Japans Hauptstadt Tokio. Eine weitere Erfolgsgeschickte aus New York.

Die Bäkerei in New York finden Sie in der 189 Spring St, New York, NY 10012.

Der Cronut hat einen neuen Trend losgetreten, der mittlerweile auch in Deutschland angekommen ist. Dabei macht das Mischgebäck nicht nur vor Landesgrenzen keinen Halt, sondern auch vor bestehenden Essgewohnheiten. Dem Cronut folgen nun Kreationen wie der Cragel, eine Mischung aus Croissant und Bagel und der Bruffin, die Kombination aus Bagel und Muffin. Dabei kommen die neuen Kreationen mittlerweile nicht nur mehr süß daher, sondern halten auch für Liebhaber herzhafter Speisen immer neue Überraschungen parat. Über den Atlantik ist diese Trendwelle mittlerweile auch in Deutschland angekommen. In München beispielsweise bieten sich die Bäckerei Traublinger im Pep und die Besitzer des kleinen Cafés „Wir machen Cupcakes“ am Viktualienmarkt einen Wettstreit, wer den fettigen Kringel aus New York zuerst nachgebacken hat. Das lässt sich wohl so schnell nicht einwandfrei nachweisen. Am besten ist, sie entscheiden selber, und zwar nach Geschmack. In München heißt das Zwittergebäck übrigens Mucnut.

Es gilt: Augen und Ohren offen halten und Geschmacksnerven schon einmal vorgewarnt!

nicht hilfreichwenig hilfreichhilfreichsehr hilfreichhervorragend (4 Bewertung(en), Durchschnitt: 3,75 von 5)

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.