An der Mosel unterwegs

Mit reizvollen Flusswindungen schlängelt sich die Mosel von der deutsch-französischen Grenze auf die Stadt Koblenz zu und offeriert Besuchern an ihren Ufern mannigfaltige Optionen, ihre Schönheit zu entdecken. Der Mosel Radweg passiert auf seiner 239 Kilometer langen Streckenführung idyllische Weindörfer und das historische Zentrum von Trier, welches sich als älteste Stadt Deutschlands hervortut.

Als sei sie der Märchensammlung der Gebrüder Grimm entsprungen, verspricht die Burg Elz phantastische Impressionen, die man auf ihrem Wanderweg „Eltzer Burgpanorama“ genießen darf. Steile Pfade führen allerorts an der Mosel durch Schieferhänge und sonnendurchflutete Weinberge erstrecken sich entlang der Fluten zu beiden Seiten des Flusses.


 
Erreicht man via Rad oder per pedes die Mündung der Mosel am Deutschen Eck, blickt das Reiterstandbild Kaiser Wilhelm II majestätisch auf den Mosel-Rhein-Zusammenfluss herab. Über Koblenz thront die Festung Ehrenbreitstein und im Hof des Rathauses wurde mit dem Schängelbrunnen den Lausbuben der Region ein Denkmal gesetzt. Burgen, Weinreben und Fachwerkjuwele säumen den Radweg Mosel und auf den vielfältigen Wanderungen genießt man deren stimmungsvolles Panorama. Für jedes Können und jede Kondition konzipiert, vermag man sich bei sportlichen Ertüchtigungen entlang der Mosel hauptsächlich auf den Liebreiz der Landschaft zu konzentrieren und die bezaubernde Romantik der Dörfer und Städtchen zu genießen.
Entlang der Wanderroute der „Bleidenberger Ausblicke“ steht der Besuch der Weinorte Alken und Oberfell zur Disposition und in der Wallfahrtskirche Bleidenberg locken sakrale Schmuckstücke.


 
Einen Höhepunkt für Reisende auf dem Radweg Mosel meint die Ankunft in Trier. Das Römische Imperium errichtet in der Provinz Germanien mit „Augusta Treverorum“ eine antike Metropole, die noch dieser Tage mit der Porta Nigra von der glanzvollen Vergangenheit erzählt. Das vormalige Stadttor gehört zu den Wahrzeichen Deutschlands und meint dabei lediglich den Auftakt zu einer Reise in das Imperium Romanum. Kaisertherme, Amphitheater, Römerbrücke und Konstantinbasilika avancieren Trier zu einem geschichtlichen Exkurs, der zum Staunen und Verweilen einlädt.

nicht hilfreichwenig hilfreichhilfreichsehr hilfreichhervorragend (1 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5)

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.